Immunsystem - blog - gesundheitsimpulse

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Besser essen für starke Abwehrkräfte

Herausgegeben von in Immunsystem · 17/10/2022 11:22:24

Es ist kalt, es ist nass und jeder schnieft vor sich hin. Besonders im Herbst und Winter haben Viren Hochkonjunktur. Doch ist das Immunsystem intakt, können wir trotzdem gesund bleiben. Dabei ist klar, dass Stress, wenig Bewegung und schlechter Schlaf unser Immunsystem schwächen. Um es insgesamt am Laufen zu halten, müssen wir unserem Körper bestimmte Nährstoffe zuführen. Gesunde Ernährung ist also die Basis für funktionierende Abwehrkräfte.
Entscheidend ist vor allem ausreichend Vitamine, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe, aber auch Eiweiß, Ballaststoffe und gesunde Fette zu sich zu nehmen. Dabei ist das Zusammenspiel der einzelnen Nährstoffe noch nicht abschließend geklärt. D.h. im Umkehrschluss, dass Substanzen einzeln z.B. in Form von Vitamintabletten nicht so gut wirken, wie zusammen. Im Gegenteil: überdosierte Nahrungsergänzungsmittel können sogar eine schädigende Wirkung auf unseren Körper haben.
Wir kommen also doch nicht drum herum zu jeder Mahlzeit Obst oder Gemüse zu uns zu nehmen. In Kombination mit Kräutern, Gewürzen, Samen, Nüssen, Vollkornprodukten und Hülsenfrüchte machen wir unser Immunsystem fit für den Winter. Sogenannte Superfoods sind dafür im Übrigen unnötig.
Nüsse, Vollkorn und Hülsenfrüchte liefern uns dabei, täglich konsumiert, ausreichend Ballaststoffe, so dass unsere Darmbakterien gut versorgt sind und ihren Anteil an unserem Immunsystem leisten können.
Ein anderer Baustein für gute Abwehrkräfte sind Omega 3 Fettsäuren. Sie sorgen dafür, dass entzündliche Prozesse heruntergefahren werden. Enthalten sind sie z.B. in Wallnüssen, Raps-, Lein-, Algenöl und fettem Seefisch.
Nicht zu unterschätzen sind außerdem ausreichend nichtgesüßte Getränke. Nur so trocknen unsere Schleimhäute nicht aus und bilden eine Barriere für eindringende Krankheitskeime. Wie wäre es jetzt also mit einem schönen heißen Kräutertee, entspannt auf dem Sofa?




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü